Bestseller digitale Kunstdrucke

Wir liefern ihnen Wandbilder von ausgezeichneter Qualität in den unterschiedlichsten Ausführungen. Auf dieser Seite finden Sie Bilder als Kunstdrucke, Leinwandbilder, gerahmte Bilder, Glasbilder und Tapeten.

Jetzt günstig kaufen - auch auf Rechnung!



Alles über Kunstdrucke

Digitale Kunstdrucke

Kunstdrucke entstehen durch künstlerische Druckverfahren und sollen Kunstwerke möglichst originalgetreu nachbilden. Das Besondere an Kunstdrucken ist die Farbvielfalt und hohe Qualität. Der Druckvorgang wird Kunstreproduktion genannt, am Ende entsteht eine Kunstkopie. Kunstdrucke und Poster unterscheiden sich in Qualität und Lebensdauer sehr, doch da die meisten Menschen die Unterschiede nicht kennen, wird der Begriff Poster auch oft für einen Kunstdruck verwendet.

Allgemeines zum Digitaldruckverfahren

Das Digitaldruckverfahren, auch DDP (Direct Digital Printing) oder „Digidruck“ genannt, ist ein schnelles, direktes Druckverfahren. Der Drucker empfängt Daten vom Computer und kann in kürzester Zeit Drucke erzeugen. Die Druckfarben werden direkt auf das zu bedruckende Material übertragen und man braucht keine feste Druckform, die sich nicht verändern lässt (NIP, Non Impact Printing). Das Digitaldruckverfahren ist am flexibelsten und es können die verschiedensten Drucke hintereinander gedruckt werden. Die Auswahl an Motiven, Formaten und Papieren ist bei digitalen Kunstdrucken riesen groß und individuell wählbar. Bei kleinen Druckmengen und einzelnen Drucken bietet das Digitaldruckverfahren ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis.

Welche Drucker werden für Digitaldrucke benutzt?

Um Digitaldrucke zu erzeugen, werden meist Laser- oder Tintenstrahldrucker benutzt.
Der Laserdrucker funktioniert durch elektrische Ladungen. Er speichert und druckt, im Gegensatz zu anderen Druckern, ganze Seiten auf einmal. Im Laserdrucker dreht sich eine Bildtrommel, auf die Laserstrahlen treffen und Ladungen erzeugen. Die „aufgeladenen“ Stellen behaften sich mit Farbpulver, das dann von einer Walze mit einer Temperatur von 200°C fixiert wird.
Der Tintenstrahldrucker druckt das Bild zeilenweise aus. Der Druckkopf enthält Düsen durch die die Druckfarben aus Farbkammern auf den zu bedruckenden Stoff gesprüht werden. Der Tintenstrahl kann entweder durch Hitze oder elektrische Impulse entstehen. Die Hitze oder elektrischen Impulse sorgen dafür, dass sich die Farbkammern „entladen“. Moderne Tintenstrahldrucker nutzen zusätzlich zu den vier Grundfarben (Cyan, Magenta, Gelb, Schwarz) noch weitere Tinten. Durch den Einsatz zusätzlicher Tinten kann ein Kunstwerk noch genauer nachgebildet werden, weil der Farbraum stark vergrößert und die einzelnen Farbabstufungen und Mischfarben viel besser abgebildet werden können.

Weitere Digitaldruckverfahren

Das UV-Direktdruckverfahren ist ein weiteres Digitaldruckverfahren und wird vor allem für große Formate eingesetzt. Es wird Tinte benutzt, die nicht (wie zum Beispiel beim Tintenstrahldruck) in das zu bedruckende Material eindringt, sondern nur auf der Oberfläche liegt. Die Tinte wird durch Licht mit hohem UV-Anteil direkt nach dem Auftragen gehärtet und so fixiert. Die spezielle Tinte ermöglicht es fast jeden Stoff zu bedrucken. Beispiele für Kunstdrucke in UV-Druckverfahren sind Glasbilder, Aluverbund-Direktdrucke und Tapeten.
Das Latexdruckverfahren ist eins der umweltfreundlichsten Druckverfahren. Es wird Latextinte, die auf Wasser basiert und keine flüchtigen Lösungsmittel enthält, benutzt. Die Tinte wird über den Druckkopf tröpfchenweise auf das Material aufgetragen und bei 90°C gehärtet. Die Latextinte ist nach dem Härten leicht elastisch. Latexdrucke sind nicht anfällig für Kratzer, wasserbeständig und selbst bei hoher Lichteinstrahlung lange haltbar. Mit diesem Druckverfahren werden vor allem Stoffe und Folien, aber auch Aufkleber bedruckt.
Der Sublimationsdruck ist ein Verfahren, bei dem die Farbe in den zu bedruckenden Stoff eingedampft (sublimiert) wird. Die Spezialtinte muss zuerst auf eine Folie aufgetragen werden, um dann unter sehr hohem Druck und starker Hitze in das Material einzudringen. Die Tinte wird vom festen Zustand gasförmig und verbindet sich mit dem Stoff, ohne seine Struktur zu verändern. Das Sublimationsdruckverfahren wird vor allem für Textilien, Keramik und Glas benutzt. Der Vorteil ist, dass der Druck nicht wie ein Druck wirkt, da Farbe und Stoff eine Einheit sind.
Beim Lösemitteldruck wird Tinte benutzt, die Lösemittel enthält. Die Lösemittel verändern die Oberfläche des Druckträgers so, dass die Farbe eine Verbindung mit dem Untergrund eingehen kann. Lösemitteldrucke sind lange haltbar und werden vor allem für Außenbereich-Drucke genutzt. Allerdings sind Lösemitteldrucke umweltschädlicher und riechen unangenehm.

Wie wird das Farbergebnis besonders überzeugend?

Um einen hochwertigen Kunstdruck herzustellen ist es wichtig, auch mit einem hochwertigen modernen Drucker zu arbeiten. Die meisten digitalen Kunstdrucke im kunst-für-alle Onlineshop werden, einzeln nach Bestellung mit einem Canon iPF 9400 Großformatdrucker ausgedruckt. Dieser Tintenstrahldrucker hat ein 12-Farb-Tintensystem und kann einen großen Farbraum mit vielen Farbabstufungen drucken. Das originale Kunstwerk wird so in all seiner Farbvielfalt sehr genau nachgebildet und verliert seine Wirkung nicht. Ein weiterer Pluspunkt ist, das mit lösemittelfreien Tinten gearbeitet wird, die viel umweltschonender sind.

Welche Vorteile haben digitale Kunstdrucke?

Digitale Kunstdrucke können schnell und individuell hergestellt werden, da keine feste Druckform gebraucht wird. Ein Digitaldruck muss nicht lange vorbereitet werden; wenn die Bilddaten im Computer sind, können sie einfach zum Drucker gesendet und von ihm ausgedruckt werden.
Es gibt eine große Auswahl an Kunstdruckpapieren, Fotopapieren, Leinwänden, Tapeten, Aluverbundplatten, Kunstkarten, bis hin zu Glas, da mit den verschiedenen digitalen Druckverfahren fast alle Materialien bedruckt werden können.
Zu der großen Auswahl an Untergründen für das Bild kommt die Möglichkeit zwischen vielen verschiedenen Formarten zu wählen.
Damit aus den Kunstdrucken perfekte Wandbilder werden, können sie mit Bilderrahmen, Keilrahmen und Lackierungen noch weiter verschönert werden. Auch für solche Verschönerungen gibt es eine große Auswahl, die individuell getroffen werden kann.